FANDOM


Molotowschleudern sind Einrichtungen der äußeren Verteidigungslinie von Lagern an denen sich War Boys befinden, die mit brennenden Flaschen nach Max werfen, wenn er in Reichweite ist. Sobald man auf die Tanks an der Unterseite schießt oder den Turm einreißt gilt dieser Teil der äußeren Verteidigungslinie als zerstört.

Molotowschleudern stellen unterschiedlich schwierige Gegner dar. In der Großen Weißen sind ihre Tanks ungepanzert, sodass sie leicht aus sicherer Entfernung mit dem Scharfschützengewehr zerstört werden können. Wenn es nur zwei sind können sie ebenso leicht mit der Harpune im Vorbeifahren eingerissen werden. In der Toten Leere treten sie hingegen meist zu dritt mit gepanzerten Tanks auf, sodass sie nicht mit dem Scharfschützengewehr zerstört werden können und so schnell wie möglich mit Harpune oder Donnerstecher erledigt werden sollten. Hierbei hat man stets in Bewegung zu bleiben um nicht von den brennenden Flaschen erwischt zu werden. Schafft man es nicht, sie zu zerstören, bevor sie verstärkt werden, werfen sie 3 Flaschen auf einmal in kürzeren Abständen, was sie äußerst gefährlich macht. Zu Fuß ist man verstärkten Molotowschleudern fast vollständig ausgeliefert und kann nur hoffen rechtzeitig den Weg ins Lager zu finden.

"Als Teil der äußeren Verteidigungslinie eines Lagers schützt die Molotowschleuder dessen Umkreis, indem sie brennende Flaschen mit entzündlicher Flüssigkeit wirft, die beim Aufprall ein sich rasch verbreitendes Feuer auslösen. Diese Geschosse sind nur im Nahbereich tödlich. Lässt man zu, dass sie gestärkt wird, kann eine Molotowschleuder häufiger schießen und dabei mehr Flaschen verteilen."